Was mich bewegt

Keine Eichhörnchen mehr

By 20. Juli 2014 No Comments

Eichhörnchen #1… vor dem Fenster meines Arbeitszimmers. Ich war beim Frühstücken, als ich die Motorsäge gehört habe. Zunächst habe ich mir nichts dabei gedacht, Ein Baumweil in den Isarauen immer wieder Bäume gefällt oder beschnitten werden. Aber als ich zur Arbeit ging – rüber in mein Homeoffice Büro -, hat es mich fast umgehauen. Werden doch direkt vor meinem Fenster genau die Bäume gefällt, die mir Sichtschutz geben und Schatten spenden. Innerhalb weniger Minuten waren sie weg. Mit Mühe konnte ich schnell noch dokumentieren, wie sie gefällt werden. „Die Wurzeln der Bäume würden die Garage kaputt machen‟, wurde mir als Begründung gesagt. Keine Ahnung, warum dann aber einige Bäume rechts und links meines Sichtfeldes stehen geblieben sind. Wahrscheinlich sind sie aber später auch dran. Kein BaumNun habe ich freie Sicht auf die Nachbarn, und sie natürlich auch auf mich. Vor allem aber waren die nah beieinander stehenden Nadelbäume ein Tummelplatz für Eichhörnchen. Rauf und runter ging es und von einem Baum zum anderen wurde gesprungen. Gerne habe ich ihnen beim knabbern an den jungen Spitzen zugeschaut oder das rasante Balzen verfolgt. Damit ist es leider vorbei. Ob es für die Eichhörnchen eine größere Umstellung ist, wie für mich? Ich hoffe, es war zumindest kein Kobel auf einem der Bäume. Hier noch einige Bilder von Eichhörnchen. Viele davon direkt auf den Bäumen vor meinem Fenster fotografiert.
Wilfried Joh - View my 'Eichhörnchen' photos on Flickriver