Tag

Wandern Archive - Seite 2 von 5 - Wilfrieds Welt ...

Wanderung im Ahorntal zur Sophienhöhle

By | Was ich erlebe

„Höhlenbär und Millionär“ heißt eine nur 6.5 km kurze Wanderung im Ahorntal in der Fränkischen Schweiz. Für einen eher längeren Spaziergang bietet sie viel Abwechslung. Sie startet und endet beim Gasthof „Fränkische Schweiz“ mit angrenzendem Wanderparkplatz in Kirchahorn. Die Wanderung kann also sehr einfach mit einem Essen beginnen oder enden. Von dort folgt man der Wandermarkierung „blauer Kreis“. Am Waldrand entlang und dann durch den Wald geht es hoch zur Burg Rabenstein. Diese bietet ebenfalls die Möglichkeit zur Einkehr, entweder im Restaurant oder im großen Biergarten. Außerdem kann die Burg besichtig werden. Das haben wir bei unserem Ausflug nicht gemacht. Stattdessen haben wir einen Abstecher in die Sophienhöhle gemacht, die nur 10 Minuten von der Burg Rabenstein entfernt liegt. Bei einer Führung, die alle 30 Minuten beginnt, kann die Höhle besichtigt werden. Die Wanderung hat von der Sophienhöhle ihren Namen, weil dort Höhlenbär und Millionär zu finden sind. Vor wenigen Jahren erst wurde in der Höhle ein sehr gut erhaltenes Skelett eines Braunbären gefunden, das in der Höhle nun ausgestellt wird. Der Millionär ist ein großer,  imposanter Tropfsteinberg, der uns sehr an Jabba the Hutt erinnerte. Von der Sophienhöhle ist der Weg zurück nach Kirchahorn nicht so einfach zu finden. Am besten geht man…

Read More

Schneeschuhwandern am Großglockner

By | Was ich erlebe

In München kein Schnee in Sicht. Also sind wir am Wochenende in die Berge gefahren, um endlich mal etwas Wintergefühl zu bekommen. Allerdings mussten wir ziemlich weit fahren, weil auch in Österreichs Norden alles grün war. Unser Ziel war Kals am Großglockner. Gefahren sind wir über die Felberntauernstraße und bis zum Tunnel war kaum Schnee zu entdecken. Überraschenderweise auf der anderen Seite des Tunnels schon. Die Bäume sind etwas kahl, weil es immer mal zu warm ist, aber Schnee gab es genug. Am Samstag wollten wir daher eine Schneeschuh Wanderung von der Luckneralm zur Lucknerhütte machen. Das ist eigentlich nicht so weit und nicht zu schwer bei ungefähr 300 Höhenmetern Differenz. Leider gab es keinen Sonnenschein und Schneefall war gemeldet. In der Nacht hatte es ebenfalls ein paar Zentimeter geschneit und wir hatten schon die Befürchtung, dass wir mangels Spur den Weg gar nicht finden würden. Zum Glück sind kurz vor uns zwei Schneeschuh Wanderer gelaufen und wir konnten ihren Spuren folgen. Auf halber Strecke standen wir dann in einer Wolke und die Sicht war weg. Die Bilder geben es halbwegs wieder. Ein paar Meter konnten wir noch sehen, aber alles andere war Weiß. Keine Konturen und ein fast nicht…

Read More

Winterwanderung … oder so ähnlich

By | Was ich erlebe

Die ersten Tage des neuen Jahres haben wir in der Fränkischen Schweiz verbracht. Natürlich hatten wir mit Schnee gerechnet, aber dieses Jahr ist leider bisher keiner da. Das macht es zum einen leichter – wir müssen keinen Schnee schippen oder Eis hacken – zum anderen aber auch trister. Da die Sonne ein wenig rauskam haben wir uns zu einer kleinen Wanderung mit Einkehr aufgemacht. Gestartet sind wir in Waischenfeld am Friedhof in der Nähe der Burg Waischenfeld. Von dort sind wir durch die Felder und den märchenhaften Wald über Heroldsberg nach Hubenberg. Dort haben wir im Gasthaus Polster (und nicht Sponsel!) zu Mittag gegessen. Leckeres essen zu zivilen Preisen und diesmal sogar ein vegetarisches Gericht auf der Karte! Nach dem Essen sind wir direkt wieder runter nach Waischenfeld zum Auto. Kurz vor der Wiesent kommt man durch ein Tal mit imposanten Kletterfelsen. Einer der Kletterwände hat den Namen Harry Potter Fels. Ich muss unbedingt mal rausbekommen, was es mit dem Namen auf sich hat. Die Route kann man auf Google Maps anschauen.

Read More