Was mich bewegt

Nanoblock Toco Toucan Timelapse

By 8. März 2015 No Comments

Lego ist cool, aber Nanoblock ist auch nicht schlecht. Nanoblock ist so etwas wie die Miniaturausgabe von Lego. Auf der Verpackung steht „micro-sized building blocks“. Die Teile sind wirklich klein. Man findet die Nanoblock Bausätze häufig in Museums-Shops. Einen dieser Bausätze habe ich geschenkt bekommen. Einen Toco Toucan mit mehr als 120 Teilen.

Nun wollte ich den nicht einfach zusammenbauen, sondern die Gelegenheit nutzen, ein Timelapse Video davon zu machen. Es ist nicht so leicht, das gut zu machen. Ich habe das Timelapse Video mit meinem iPhone gedreht. Damit ist es technisch schon mal eher einfach: Kamera-App auf Timelapse stellen und los gehts. Ohne Veränderung habe ich die dabei entstandenen Videos verwendet und nach Youtube hochgeladen.

 

Wie im Video zu sehen ist, ist das Ausrichten auf die „Arbeitsfläche“ nicht so optimal gelungen. Ich habe ein Joby joby Stativ zur Halterung des iPhones beim TimelapseStativ zur Fixierung des iPhones verwendet. Die Arbeitsfläche hatte ich beim Aufbauen nicht im Überblick. Daher ist die Handlung eher am oberen Rand zu sehen und nicht, wie es wohl besser wäre, in der Mitte. Dabei habe ich den Zusammenbau 2x gefilmt. Der erste Versuch war noch schlechter. Wie bei allem braucht es vor allem Übung, damit das Ergebnis gut wird.

Gewundert hat mich, dass bei dem Bausatz nicht alle Steine verwendet wurden. Ich habe im Internet auf Anhieb keine Anleitung gefunden, was man noch mit diesem Bausatz machen kann. Anleitungen gibt es zwar viele, aber, soweit ich das gesehen haben, werden dafür meist sehr viele Steine und somit Bausätze benötigt.

Hier dann noch das Timelapse Video vom Zerlegen des Toucans.