Monthly Archives

Mai 2015

Mallorca – das Hinterland ist doch so schön

By | Was mich bewegt

Ich war noch niemals auf Mallorca. Jetzt schon, jetzt kann ich mitreden. Nach Ostern waren wir endlich mal auf Mallorca in Urlaub. Aber eigentlich kann ich nicht wirklich mitreden. Es war nämlich zu kalt für den Strand und damit habe ich wohl das wichtigste nicht gesehen. Ballermann und das Strand-/Badeerlebnis. Ich bin für Strand sowieso nicht zu haben, also war das für mich nicht so schlimm. Das berühmte Hinterland sollte ja genügen. Unser Domizil hatten wir in Artà im schönen Hotel Jardi d’Artà. Unser Zimmer, die Kapelle, war etwas besonders. Der Garten ist nicht umsonst namensgebend für das Hotel. Das Bild kann nur einen kleinen Eindruck von ihm vermitteln. Er lud geradezu zum verweilen ein und obwohl es windig war, konnte man in einer geschützten Ecke die Sonne Mallorcas geniessen.

Read More

Gelesen: Fünf Freunde und das Burgverlies

By | Was ich lese

Zu meinem Geburtstag habe ich mir Bücher gewünscht, die die Gäste gern mögen, also die Lieblingsbücher der Schenkenden. Das hat gut funktioniert.  Ich habe eine riesige Anzahl von Büchern geschenkt bekommen, die ich alle noch nicht kenne. Ich freue mich schon sehr darauf, sie alle zu lesen. Bisher habe ich noch gar nicht mit dem Lesen dieser Bücher angefangen, weil ich noch andere hatte, die ich zuerst lesen wollte. Von meiner Schwester habe ich Bücher bekommen, die ich früher selber sehr mochte: Fünf Freunde von Enid Blyton. Gelesen habe ich jetzt „Fünf Freunde und das Burgverlies“ von 1965. Als ich klein war, gab es Diskussionen Zuhause, ob Fünf Freunde sinnvolle Literatur ist oder nicht. Meiner älteren Schwester hat damals nicht gefallen, dass Kinder, die im Internat leben, auch in den Ferien von den Eltern getrennt sind. Ich finde das heute auch komisch, aber damals hat mich das nicht gestört. Im Prinzip ist Fünf Freunde ein bisschen wie Harry Potter. Eine Internats-Jugendlichen-Freunde-Geschichte eben. Das Fehlen der Eltern ist bei Harry Potter kein Problem mehr (zumindest bei einigen). Harry Potter ist auch ansonsten viel moderner. Die Kinder sind frei im Denken. Das von mir gelesene Fünf Freunde Buch ist jedoch aus den 60ern. Es…

Read More

DOK.fest – „Above & Below“, „Über die Jahre“ und „Versicherungsvertreter 2“

By | Was mich bewegt

Im Moment läuft wieder das DOK.fest in München. Jedes mal nehme ich mir vor, möglichst viele Dokumentarfilme auf dem Festival zu sehen. Bis jetzt habe ich schon 3 geschafft und es sind noch 3 Tage. Above & Below Der Film über Außenseiter der Gesellschaft hat den Dokumentarfilmmusikpreis gewonnen. Er erzählt von einem Einsiedler in der Wüste Nevadas, Menschen in Tunneln von Las Vegas, und den Mitgliedern der Mars Desert Research Station. Eine Freundin fand, der Film kommt den Personen nicht nahe genug. Vielleicht stimmt das, ich fand aber, der Film war nah genug dran. Manchmal hat der Film die Anmutung eines Werbevideos oder modernen Serien (Breaking Bad). Das führt eventuell zu einer Distanz. Die Filmmusik beginnt erst nach mehr als 30 Minuten und wir haben uns schon gefragt, wo die prämierte Musik wohl bleibt. Sie ist wirklich gut und nimmt die Sounds, die die porträtierten Menschen umgeben auf. So beispielsweise das Klappern der Kanaldeckel über den Tunneln. Warum die Menschen da sind, wo sie sind, wird nicht thematisiert. Das fand ich etwas schade. Trotzdem spannend zu sehen, wozu sich Menschen entscheiden. Vor allem die Mars Forscher scheinen extrem absurd. Über die Jahre Wenn ich vorher gewusst hätte, wie lange der Film Über…

Read More