Tag

Olympus Archive - Wilfrieds Welt ...

10 Jahre Olympus und immer noch die richtige Entscheidung

By | Photographie, Was mich bewegt

Im Januar 2006 habe ich meine erste Olympus Kamera gekauft. Das nehme ich zum Anlass, ein paar Sätze zu meiner Foto-Hardware Geschichte zu schreiben. Ich habe 1998 meine erste Digitalkamera gekauft. Es war eine Ricoh DC-4U. Rechts seht ihr ein Bild vom Kölner Hauptbahnhof aus 1999. Die Qualität war damals deutlich schlechter als die heutiger Handys. Danach hatte ich mehrere digitale Kompaktkameras, die mit jeder Generation qualitativ besser wurden. Nach mehreren Jahren mit digitaler Fotografie wollte ich 2006 in die Spiegelreflexkamera-Klasse einsteigen.  Ich habe mich umgeschaut und mich für Olympus und das FourThirds Format entschieden. Soweit ich mich erinnere, war der Grund dafür primär die Sensor-Reinigung. Die fand ich toll und kein anderer Hersteller hatte so etwas. Die Größe spielte auch eine Rolle, aber nur eine untergeordnete. Von Anfang an war mir aber klar, dass der Fortschritt bei den Kameras immens sein wird, aber die Objektive sich nicht großartig verändern werden. Daher habe ich schon bei der ersten Olympus Kamera, einer E-500 nicht das Kit-Objektiv, sondern ein Pro Objektiv genommen. Ein 14-54mm mit Blende f2.8-3.5. Mit der Kombination habe ich von Anfang an tolle Fotos gemacht. Ziemlich schnell habe ich dann noch mehr Objektive angeschafft. Ein 50mm/f2 Makro, ein 11-22mm/f2.8-3.5 Weitwinkelzoom und ein 50-200mm/f2.8-3.5 Telezoom. Ebenfalls…

Read More

Treppe

By | Photographie

Treppe, a photo by Wilfried Joh on Flickr. Die Treppe ist das dominante Element im Neuen Museum Nürnberg. Heute wollte ich meine neue Kamera ausprobieren, eine Olympus E-M1. Ich war in Nürnberg, das Wetter nicht fotogen, also war mir ein Museum gerade recht. Das Neue Museum Nürnberg erlaubt das Fotografieren, wie die meisten Museen heute. Die ausgestellten Werke sind überschaubar, aber die waren mir auch nicht wichtig. Zwei imposante Werke von Gerhard Richter sind mir dennoch aufgefallen. Sie sind von 1965 und 70 und zeigen einen Wald und eine Stadt von oben. Eher mystisch der Wald, schemenhaft, fast nicht zu erkennen, wie im dichten Nebel bei Nacht. Nur von weitem als Stadt zu erkennen das andere. Bestimmt nach Luftbildaufnahmen einer zerstörten Stadt gemalt erscheint es trotzdem wie eine noch nicht vollständig geladene Google Maps oder Earth Ansicht. Meine Fotos kreisen immer wieder um die Treppe, die Aussichten auf sie, in ihr und von ihr. Bilder der Kunstwerke wollte ich nicht machen. Die Räume geben nicht so viel her. Also die Treppe. Und die Schränke. Aktuell ist dort eine Ausstellung über den Entstehungsprozess eines Rosenthal Geschirrs. Ohne Führung konnte ich dem nicht wirklich folgen. Allerdings ist der Aufbau fotografisch interessant. Insgesamt…

Read More

Dollart

By | Photographie

Mit Olympus Fotofreunden war ich ein paar Tage am Dollart zum Fotografieren. Bei besserem Wetter wären die Ergebnisse wahrscheinlich etwas schöner und farbenfroher geworden, aber auch so bin ich zufrieden. Der Norden ist durchaus reizvoll und das Meer geht natürlich immer. Die Zugvögel hätten gerne näher kommen können, aber wir waren dafür eh zu spät dran.

Read More