Tag

Alpen Archive - Seite 2 von 4 - Wilfrieds Welt ...

Schneeschuhwandern am Großglockner

By | Was ich erlebe

In München kein Schnee in Sicht. Also sind wir am Wochenende in die Berge gefahren, um endlich mal etwas Wintergefühl zu bekommen. Allerdings mussten wir ziemlich weit fahren, weil auch in Österreichs Norden alles grün war. Unser Ziel war Kals am Großglockner. Gefahren sind wir über die Felberntauernstraße und bis zum Tunnel war kaum Schnee zu entdecken. Überraschenderweise auf der anderen Seite des Tunnels schon. Die Bäume sind etwas kahl, weil es immer mal zu warm ist, aber Schnee gab es genug. Am Samstag wollten wir daher eine Schneeschuh Wanderung von der Luckneralm zur Lucknerhütte machen. Das ist eigentlich nicht so weit und nicht zu schwer bei ungefähr 300 Höhenmetern Differenz. Leider gab es keinen Sonnenschein und Schneefall war gemeldet. In der Nacht hatte es ebenfalls ein paar Zentimeter geschneit und wir hatten schon die Befürchtung, dass wir mangels Spur den Weg gar nicht finden würden. Zum Glück sind kurz vor uns zwei Schneeschuh Wanderer gelaufen und wir konnten ihren Spuren folgen. Auf halber Strecke standen wir dann in einer Wolke und die Sicht war weg. Die Bilder geben es halbwegs wieder. Ein paar Meter konnten wir noch sehen, aber alles andere war Weiß. Keine Konturen und ein fast nicht…

Read More

Schwarzentenn Alm

By | Was ich erlebe

Erschreckend aber wahr. Heute waren wir in diesem Jahr das erste mal in den Alpen zum Wandern. Naja, wandern ist zu viel gesagt. Wir waren auf der Scharzentenn Alm. Das ist vom Parkplatz aus nur etwas mehr als eine Stunde zu laufen. Wir hatten dieses Ziel aus guten Grund ausgewählt. Es sollte nicht zu schwer sein und etwas zu Essen geben. Im Prinzip hat das auch geklappt. Der Weg hinauf, am Schwarzenbach entlang, ist idyllisch und war gut zu laufen. Oben angekommen haben wir sogar einen Sonnenplatz ergattert. Die Alm hat nur Selbstbedienung, aber die Schlange mit gerade einmal 10 Personen vor uns hat uns hoffnungsfroh gestimmt. Leider hat es trotzdem über eine Stunde gedauert, bis wir unser Essen und unsere Getränke hatten. Wirklich schade, dass sie so schlecht mit dem Andrang zurecht gekommen sind. Wir haben noch in der Sonne essen können und das Essen war gut.  Das hat uns für die Wartezeit entschädigt. Hinunter haben wir den Fahrweg gewählt, der leichter zu laufen ist. In der Nähe der Alm lag tatsächlich noch Schnee vom ersten Schneefall vor zwei Wochen. Da muss ordentlich was runter gekommen sein. Der Fahrweg ist wohl gut für eine Schlittenfahrt geeignet. Da werden wir…

Read More